Ruth

... ist Pressesprecherin bei Galeria Kaufhof.

20.08.2017

Der Markenmix macht es

Die Mischung macht es! Galeria Kaufhof startet mit neuem Markenmix durch, der vor allem für uns Mädchen und Damen einige Überraschungen bereit hält. Ich habe mich einmal bei unseren Experten im Einkauf umgehört, wie die aktuellen Trends aussehen und was zu den „Must-Haves“ gehört. Dabei bin ich natürlich auf die neueste Mode gestoßen, aber vor allem auch auf zahlreiche Marken, die Galeria Kaufhof in den nächsten Monaten in ausgewählten Filialen ins Sortiment nimmt.
Tags: Marken, Filialen
Kosmetik-Service und Beratung bei Galeria Kaufhof

Beispiel Beauty

Welches Make-Up passt zu mir? Das kann man jetzt in vielen Filialen einmal direkt ausprobieren. Marken wie Urban Decay oder Bobbi Brown beraten an ihren Countern dazu und Profis legen dort auf Wunsch ein passendes Make-Up auf. Ganz neu begeistern die vor wenigen Wochen eröffneten Sephora Boutiqen in München und Bonn. Bundesweit können alle Produkte der Kosmetikkette über unseren Onlineshop bestellt werden. Zu entdecken gibt es jetzt auch die duftenden und wohltuenden Produkte von Trendmarken wie Rituals, L’OCCITANE und The Body Shop. Damit kann man nicht nur sich selbst ein klein wenig verwöhnen. Vielmehr liegen die Produkte als Geschenke voll im Trend. Sie haben auch eindeutig weniger Kalorien als Pralinen …

Galeria Kaufhof Marken Damenwelt

Beispiel Damenbekleidung

Hier setzt unser Einkauf auf US-amerikanische und britische Marken. Dazu gehören beispielsweise Kollektionen von Vince Camuto, Bernardo, Dorothy Perkins oder Lipsy London, die man auf dem deutschen Markt wirklich nicht an jeder Ecke bekommt. Doch die Sorge, seine Stammmarke nicht mehr im Programm zu finden, ist unbegründet: Die beliebten und nachgefragten Label bleiben selbstverständlich im Sortiment. Allerdings können wir uns darauf freuen, dass die Kollektionen schneller wechseln. Gerade bei den Trendbrands gilt der Vorsatz „Fast Fashion“: Streetfashion-Marken wie Naketano und Superdry werden weiter ausgebaut. Eksept, Urban Classics und Sisters Point kommen neu ins Sortiment.

Galeria Kaufhof Marken Damenwelt

Beispiel Bademode

Hier muss für mich neben der kompetenten Beratung das Angebot einfach stimmen. Deshalb gehen mit Iodus, Gottex, Kate Spade, Polo Ralph Lauren und Miradonna nicht nur angesagte Marken an den Start, sondern mit Freya ist ein Spezialist für große Cup-Größen in zunächst vier Filialen dabei. Auch von Esprit wird es eine solche Auswahl geben – auf Vorschlag der Mitarbeiter aus dem Verkauf in den Filialen, die damit auf Kundenwünsche reagieren. Übrigens: Wer am Strand im Sommer 2017 nicht nur eine richtige gute, sondern auch modische Figur machen möchte, sollte auf den Badeanzug setzen. Der erlebt sein großes Comeback und besticht unter anderem mit hohen Beinausschnitten á la Baywatch-Badenixen aus den 1980er-Jahren.

Galeria Kaufhof Bademoden

Beispiel Lederwaren

Hier trumpft der neue Markenmix wirklich auf! In den großen Filialen finden sich jetzt besonders hochwertige Premiummarken wie Longchamp, Kate Spade, DKNY oder Rebecca Minkoff. Label wie Tommy Hilfiger, Calvin Klein, Liebeskind, Guess oder Armani Jeans gibt es durchaus auch in kleineren und mittleren Filialen, deren Sortiment mit trendigen Mainstream-Label wie Suri Frey oder Fritzi aus Preußen noch einmal aufgepeppt ist. Wie der Mix vor Ort genau aussieht, entscheidet die Kundin mit ihrer Nachfrage.